>

Wer bei der Eröffnungsveranstaltung zu einem religiösen Thema wuchtige Orgelklänge und salbungsvolle Worte erwartet hatte, geriet ins Staunen. „Gemeinsam packen wir es an, gemeinsam geht es voran…“ – flotte Rhythmen mit Günter Schmalisch am Keyboard und Pfarrer Uli Tauber an der E-Gitarre begleiteten die Ausstellungseröffnung im Heimatmuseum Oettingen.

Sehr sehr viele Gäste drängten sich auf den Bänken in der Halle hinter dem Museum. Sie alle erlebten ein unterhaltsames und informatives Programm zum Thema „geteiltes Miteinander – Zwei Konfessionen in einer Stadt“.
Mitglieder des Heimatvereins und Freunde des Heimatmuseums waren sogar bis aus Dortmund oder München angereist, um die neue Ausstellung zu feiern und alte Bekannte hier zu treffen.

Vertreter beider Kirchen konnte Bürgermeisterin Petra Wagner begrüßen. Sie wies in ihrer Ansprache auf die Oettinger Tradition geübter Parität hin und würdigte die Veränderungen. Das Verbindende rücke immer mehr ins Bewusstsein. Beim kürzlich abgehaltenen Versöhnungsgottesdienst lag eine Verpflichtungserklärung auf, die die Museumsbesucher ebenfalls unterschreiben könnten.

Die 1. Vorsitzende des Heimatvereins Hildegard Miller betonte die lange Sammelaktivität des Heimatvereins. Immer von beiden Konfessionen getragen, stand er in seinen Anfangszeiten unter dem Vorsitz des evangelischen Pfarrers Ludwig Rothgangel (1909/10) und des katholischen Stadtpfarrers Karl Preinfalk (1920-30). 

In die nicht nur konfessionell geteilte Vergangenheit führte Dr. Petra Ostenrieder ein. Sie erläuterte die Konzeption der neuen Ausstellung und manche Episode aus dem fast 500 Jahre währenden Zusammenleben.

Als katholischer und evangelischer Nachtwächter ließen Christian Zuber und Karl Huber historische Begebenheiten lebendig werden. In überkonfessioneller Eintracht trugen sie zu guter Letzt ein Kirchenlied vor, dessen Text vor Jahrhunderten Fürst Albrecht Ernst I. gedichtet hatte.

„Eine wunderschöne, vielversprechende Eröffnungsveranstaltung zu einem interessanten Thema!“ war anschließend im Gedränge der Ausstellung zu hören.

 

.

Unsere Ausstellungseröffnung am 7. Mai 2017

eroeffnung

 

 

 

 

Unterhaltsam war’s,

informativ war’s

und voll war’s !

Foto: Werner Rensing

schoko_bikonfessionell

Bei Getränk und Knabbereien ergaben sich viele Gespräche,

Katholisches und Evangelisches traf zusammen
und bot Thema für intensive Unterhaltungen
.

Wir bedanken uns bei allen, die mitgeholfen haben, 
Bis zum nächsten Beisammensein!

logo

ÖFFNUNGSZEITEN: Mittwoch bis Sonntag (und alle Feiertage) 14 - 17 Uhr - und jederzeit nach Vereinbarung

Pep_a

Geschichte mit

Treten Sie doch
einfach unserem
Verein bei !!!

zuletzt aktualisiert
20.11.2017